HTML

Lesetexte aus einem werdenden DaF-Lehrwerk

Friss topikok

  • lakosgabor: @Ольга Кашлаба: Liebe Olga, vielen Dank für diese lobenden Worte. Ich bin einfach stolz darauf! E... (2017.03.16. 13:03) Heimat, liebe Heimat

Címkék

-el (1) -en (1) -er (1) 15. März (4) 1848-1849 (3) 2014 (3) 2015 (2) 2017 (3) 5mls (1) 5mls.com (1) Abitur (2) Abiturient (1) Ablasshandel (1) absurd (1) Abwehrreaktion (1) Abzählreim (1) Adjektivdeklination (2) Ajtós (1) Akrostichon (1) Aktualität (2) Allergie (1) Allergologe (1) Allerheiligen (2) Allerlei (1) Allerseelen (2) Alltagskultur (1) Alltagssprache (2) als (1) als-Sätze (2) Altmännersommer (1) Altweibersommer (1) Amadeus (3) Anagramm (11) Anekdote (1) Ankunft (1) Ansteckungsgefahr (1) Anti-Candida-Diät (1) Antibiotikum (1) Antipoden (1) App (8) Apps (7) Aprikosenkonfitüre (2) April (1) Aprilscherz (1) Arbeitsbuch (1) Árpád Göncz (1) Artikel (10) Arzt (3) Aufklärung (1) Aufzeichnung (1) Auf der Mauer (2) August 2015 (1) Ausdruck (1) Ausflug (2) Ausflüge (1) Ausrede (2) Ausreden (1) Aussprache (9) Ausspracheübung (2) Aussprachübung (1) Australian Open (1) Auswanderung (2) Auswärtsspiel (1) Auto (1) Autopflege (1) Auto fahren (1) Backe (1) backen (3) Balaton (3) Bartók (2) Bauernhochzeit (2) Baum (1) Bäume (1) Beatles (2) Beethoven (1) beim Arzt (2) Beispielsätze (1) Berlin (1) Berlinale (3) Bertolt Brecht (1) Beruf (2) Berufswahl (1) Berufung (2) Bescherung (1) Beschreibung (1) bester Film (1) Bester Film (1) Bibel (2) Bibelübersetzung (2) Bild-Zeitung-Leser (1) Bildbeschreibung (20) Bildgedicht (1) Bildungssystem (1) Bismarck (1) Blume (2) Blumen (1) Blumennamen (1) Böll (5) Borchert (2) böse (1) Brauch (1) BRD (1) Brecht (4) Bremer (2) Breuer (2) Briefe an Felice (1) Brille (1) Brüder Grimm (7) Bruder Jakob (1) Brüder Karamasow (1) Bruegel (2) Bücher (1) Bücher verkaufen (1) Buchmesse (1) Büchner (1) Buckel (1) Buda (3) Budapest (9) Bürger (1) Bürgerkrieg (1) Burton (1) busuu (2) Candida (1) Candida-Diät (1) Canetti (1) Capa (1) Čapek (1) Cäser (1) Chaos (1) Charakter (1) Cherubini (1) Clown (1) Csontváry (1) DACH (1) DaF (30) Daf (1) DaF-Lehrwerk (3) DaF für Fortgeschrittene (11) Dániel Varró (1) das (1) Das geht auf keine Kuhhaut (2) Das Wunder von Bern (1) DDR (2) Definitionen (1) Demokratie (2) Demokratiedefizit (1) Demonstration (2) den Kopf verdrehen (1) der (2) der die das (1) Der Mann der fliegen konnte (1) Der Mensch ist ein Gewohnheitstier (1) Der Richter und sein Henker (1) Der Spiegel (1) Der Titel eines Textes (1) Deutsch (2) Deutsche Sagen (1) Deutschland (6) Dialekt (1) Diät (2) Dichter (1) die (1) Diener (1) Die Bremer Stadtmusikanten (2) Diktator (1) Diktatur (2) Donau (1) Doppelbelastung (1) Dornröschen (1) Dostojewskij (1) Dreigroschenoper (5) Dresden (1) Duden (4) Duden online (1) duoginguo.com (1) duolingo (1) durch die Blume (1) Dürrenmatt (3) Du bist wie eine Blume (1) Ei (1) Eichendorff (2) Eier (1) eine Person beschreiben (1) Einkaufen (1) einkaufen (1) Einkaufstour (1) Einöde (1) einsam (1) Einwanderung (1) Eiserner Vorhang (1) el-Substantive (2) Elisabethbrücke (2) Ella Fitzgerald (1) Eltern (1) Elternprotest (2) EM (2) EM-2016 (1) en-Substantive (1) Entschuldigung (2) Enyedi (3) Enyedi Ildikó (1) Equus (1) er-Substantive (4) Erdbeeren (1) Erdbeerkonfitüre (2) Erinnerung (1) Erlebnis (1) Ernähung (1) Eroberung (1) Erziehung (2) ÉS (1) Es wird etwas geschehen (1) EU (4) Euro-2016 (1) Europa (6) Europäische Union (1) Europa und Christentum (1) Eva (1) Eva auf der Flucht (1) Ewigkeit (1) Experte (1) Extase (1) facebook (1) Facebook (1) Familie (2) Familienfest (2) Federer (2) feiern (1) Felice Bauer (1) Fellini (2) Fenseh-Show (1) Ferenc Molnár (2) Fernehen (1) fernsehen (2) Fernsehen (4) Fernseher (1) Fernsehshow (1) Feste (1) Feuersteins (1) Film (7) Filme (2) Filmfestival (1) Fisches Nachtgesang (1) Flandern (1) Flieder (2) fliegen (1) Flüchtling (2) Flüchtlinge (2) Flug (1) Flüsse (1) Fohlen (1) Förderung der Talente (1) Forman (3) fortgeschritten (3) Fortgeschrittene (9) Fortgschrittene (1) Foto (2) Frankfurt (1) Frankreich (1) Franz Molnár (1) Frauentag (1) Frau Holle (2) frei (1) Freiheit (9) Freiheitskampf (2) Freizeit (2) Freizeitsport (3) Freizügigkeit (1) Fremdsprache (2) Fremdsprachen (5) Freundschaftsdienste (1) Friedrich Dürrenmatt (1) Froschkönig (1) Frühling (2) für Fortgeschrittene (1) Fußball (4) Gebäude (1) Geburt (1) Gedicht (1) Gedichte (1) Gedichte in Prosa (1) Gegensätze (1) Gegenwart (1) Gegner (1) Gellértberg (2) Genie (3) Gerner (1) Gesamtkunstwerk (1) Geschenk (1) Geschichte (2) Geschichten aus dem Wiener Wald (1) Geschmack (1) Gesundheitswesen (2) gewinnen (1) Gewissen (1) Gewohnheitstier (1) Gitterzuordnungen (1) Gleichberechtigung (1) Goethe (4) Goldener Bär (2) Goldregen (1) Göncz (1) Gott (1) Gottlieb (1) Grand-Slam (1) Grimm (6) Grippe (1) grotesk (1) Grundwerte (1) Gurkensaison (1) Gymnasium (1) Haifisch (1) Halsarzt (1) Hangman (1) Harmonie (1) Häufigkeit (1) Hausaufgabe (1) Hebel (1) Heidelbeerkonfitüre (1) Heiligabend (1) Heimat (2) Heimatliebe (2) Heine (4) Helden (1) Helge Schneider (1) Henker (1) Herbst (1) Hirsch (1) Hirsche (1) Histamin (1) Hitzewelle (2) Hobby (1) Hochdeutsch (2) Hochsprache (1) Hochzeit (1) Hochzeitstag (1) Holcaust und Deutschland (1) Holle (1) Holocaust und Ungarn (1) Holzkünstler (1) Homonyme (1) Horváth (1) Hörverstehen (21) Hotel Lővér (1) Humanität (1) Hundeblume (1) Husten (1) Hustensaft (1) Hymne (1) Ibolya (1) Ildikó Enyedi (2) illiberal (3) illiberales Land (2) indirekte Rede (3) Indirekte Rede (2) Inhalt (1) Inhaltsangabe (2) Instrumente (1) Integration (1) Internationaler Frauentag (1) Ironie (2) Islam (1) István Örkény (1) Italien (1) Jacob Grimm (1) Jahresrückblick (2) Jahreswechsel (1) Jandl (2) jefraud (1) Jesus (1) Jugend (2) Kafka (2) Kalendergeschichte (1) Kampf (1) Kampf der Kulturen (1) Kanon (2) Karel (1) Kästner (1) Katharsis (1) Katzenfell (1) Kertész (1) Kind (1) Kinder (2) Kinderlied (2) Kindheit (1) Kindheitserinnerung (1) Kino (3) Klampár (1) Klassik kurz (1) Kletterwand (1) Klinik (1) kochen (1) Kodály (2) Köln (1) Kompetenzen (1) Kondorstraße (1) Konfitüre (2) Konflikte (1) Konfliktlösung (1) Königin (1) Konjunktiv (4) Konjunktiv 1 (4) Konjunktiv 2 (1) Konrad Duden (3) kontaktscheu (1) kontinental (1) Kopftuch (1) Kopftuch in der Schule (1) Körperteile (2) krank (1) Krankheit (2) kreativ (4) kreatives Schreiben (5) Kreuzworträtsel (5) Krieg (2) Krimi (2) Krisen (1) Krisen in Europa (1) Küche (1) Kuchen (2) Kultur (4) Kulturen (1) Kunst (3) Kunsterziehung (1) Kurioses (1) Lakos (1) Lakos Gábor (1) Land (1) Landeskunde (4) Landwirtschaft (1) lang-8 (1) langweilig (1) László Polgár (2) Lautgedicht (1) Learningapp (3) LearningApps (3) Learning Apps (2) Leben (1) Lebenslauf (2) Lebensziel (1) Leben und Arbeit (1) Leben und Schule (1) Legende (1) Lehrbuch (2) Lehrerhandreichung (1) Lehrerhilfe (1) Lehrerprotest (2) Lehrwerk (1) Leistungssport (1) lernen (2) lesen (2) Lesen (1) Lesetext (1) Leseverstehen (5) Libanon-Zeder (1) Liebe (2) Lieblingsfilm (2) Lieblingslied (1) Lieblingsmärchen (1) Lieblingsmusik (1) Lied (8) Liszt (3) Literatur (9) Literatursprache (1) Literatur und DaF (3) Louis Armstrong (1) Lückentext (3) Lüge (2) Lüge einer Partei (1) Lumet (1) Luther (2) Macheath (2) Macht (2) Mackie Messer (3) Makovecz (1) Malerei (4) Mann (1) Marcell Breuer (1) Märchen (6) Margo (1) Markt (2) Marlene Dietrich (1) Marmelade (2) Martin Luther (1) März (2) Märzrevolution (1) Materialien (1) Max Brod (1) Max und Moritz (2) MC-Übungen (1) Medien (1) Medienfreiheit (1) Mehl (1) Mehrheit (2) Meinungsfreiheit (1) Memory (5) Migrant (1) Migration (3) Milos Forman (1) Mimose (1) Minderheit (4) Minderheiten (1) Minutennovelle (1) Minutennovellen (1) Missbrauch der Macht (1) Mohnkuchen (1) Moholy (2) Moholy-Nagy (2) Molnár (1) Morgenstern (1) Moritat (2) Mozart (3) MP3 (1) Multiple Choice (1) Mus (1) Musik (10) Musikinstrumente (2) Musikunterricht (2) Muttersprache (2) Muttertag (1) Muž (1) Nachdichtung (3) Nachdichtung der Nachdichtung (1) nacherzählen (1) Nachrichten (1) Nadal (1) Nation (4) national (1) Nationalelf (1) nationale Charakteristik (1) nationale Kultur (1) Nationalfeiertag (5) Nationalismus (2) Nationalität (1) Nationalitätenproblematik (1) Nebensatz (2) Nebensätze (2) Neuhochdeutsch (1) Neujahr (1) Neujahrsgrüße (1) Neumann (1) Nobelpreis (1) Nobelpreis für Literatur (1) Nomen (2) Nürnberg (1) Ödenburg (1) Ödön von Horváth (1) öffentlich-rechtilich (1) öffentlich-rechtlich (5) Öffentliche Welten (1) online (1) Online-Übungen (1) On Body and Soul (3) Operette (1) Orbán (1) Orthographie (2) Oscar (2) Otto-Normalverbraucher (1) Paare (1) Paleo (1) Paleo-Diät (1) Pantomime (1) Papst (1) Paris (2) Paris Hilton (1) Parlament (1) Pegida (2) Personenbeschreibung (2) per Internet verkaufen (1) Pest (1) Peter Shaffer (1) Petőfi-Gymnasium (1) Pferd (1) Pflanzen (1) Phraseologismen (2) Pingpong (5) Pinoccio (1) Pins (1) Plakat (3) Plakatkampagne (1) Plattensee (2) Poesie (1) Pogatsche (1) Pogatschen (2) Polgár (1) Politik (8) Polly (1) Prag (1) Präsentation (1) Praxis (1) Precht (2) Presse (2) Pressefreiheit (4) Prinzen (2) Private Welten (1) produktives Schreiben (1) Programm (1) Projektarbeit (1) Projekt Gutenberg (2) Protest (2) Prüfung (1) Puschkin (2) Puskás (2) Rassismus (3) Rätsel (1) Rechtschreibreform (2) Rechtschreibung (2) Redensarten (1) Redewendung (1) Reformation (2) regierungsnah (1) Regierungspropaganda (3) rekordverdächtig (1) Religion (2) Religionen (2) Revolution (3) Richter (1) Rimski-Korsakow (2) Robert Capa (1) Rohrmoos (1) Roma (2) Romantik (1) Rotkäppchen (2) Rottkäppchen (1) Rücken (1) Rumpelstilzchen (2) russisch (1) Russisch (1) Russland (1) Sage (1) Salieri (3) Samba-Auftritt (1) Sári Fedák (1) Satire (1) Sätze (1) Satzerweiterung (2) Schalttag (2) Schaukel (1) Scherz (1) Schiller (1) Schlachthaus (1) Schladming-Rohrmoos (1) Schlagsahne (1) Schnee (1) Schneeglöckchen (2) Schneewittchen (1) Schnee entfernen (1) Schnellsprechvers (1) schreiben (2) Schreiben (4) Schreibfertigkeit (2) Schreibtisch (4) schriftliche Hausaufgabe (1) Schulabschlussfest (2) Schulanfang (1) Schule (5) Schülerprotest (1) Schuljahr (2) Schulsystem (2) Schulunterricht (1) schweizerisches Deutsch (1) Sehenswürdigkeit (2) Sehenswürdigkeiten (1) selber kochen (1) Selbstwertschätzung (1) Selfie (2) Sendung (1) Shaffer (2) Show (1) Siebenbürgen (2) Singen (2) singen (5) Sissi (1) Sitte (1) Sitten und Gebräuche (1) Solidarität (1) Sommer (2) Song (3) Sonne (2) Sonntag (1) Sopron (2) Sozialismus (1) So treiben wir den Winter aus (2) Spanisch (1) Spaß (1) Spaziergang (1) Spiel (1) Sport (8) Sprache (4) Sprachenlernen (3) Spracherkennung (1) Sprachfamilie (1) Sprachmagie (1) Sprachprüfung (1) Sprachunterricht (2) Sprichwort (1) Sprichwörter (1) Sprok (2) Sprösslingin (1) staatlich (1) staatliches Gesundheitswesen (1) Stadtmusikanten (1) stehende Wendungen (1) sterben (1) Stiefmütterchen (2) Stille Nacht (1) Struwwelpeter (2) Substantiv (3) Substantive (9) Substantive auf -el (2) Substantive auf -en (1) Substantive auf -er (2) Sudetenland (1) Swetlana Alexijewitsch (1) szenisches Spiel (3) Tagebuch (1) Tagesordnung (1) Tagesprogramm (3) Tag des Sieges (1) Talent (6) Talentschmiede (1) Tanz (1) Teller (1) Tennis (1) Teufel (1) Textrekonstruktion (1) Theater (3) Thomas Mann (1) Tiere (1) Tischtennis (9) Tonmaterial (9) Topographie (1) Tourismus (1) Tradition (1) Traum (1) Tschernobyl (1) Türer (1) Turnier (1) TV-Sendung (1) Twist and Shout (1) Twist and shout (1) Übersetzung (4) Übungen (1) Ukraine (1) Und (1) Und der Haifisch (1) unentschieden (1) Ungarn (16) Ungarn 2016 (2) Ungarn 2017 (1) Universitätsklinik (1) Unsere Besten (1) Untersuchung (1) Untertan (1) unter die Haut gehen (1) Urlaub (6) Urlaubsfoto (2) Varró (2) Vatersprache (1) Veilchen (2) Veranlagung (1) Vergangenheit (2) Vergangenheitsbewältigung (1) Verhaltensstörung (1) verlieren (1) Verlobung (1) Video (1) vierstimmig (2) Villon (1) Virtuose (1) Virtuosen (1) vocaroo (1) Vögel (1) Vokabeln (1) Volksvertretung (1) Vormittag (1) vörös (1) Vorstellung (1) Wackelweg (1) Wahlen (2) Wahlkampf (1) Waisenkindlein (1) Wald (2) Wanderung (2) Wandrers Nachtlied (4) Wanze (1) Wartburg (2) Wasser (1) Weg (1) Wege (1) Weihnachten (4) Weihnachtsgeschenk (1) Weihnachtsgeschichte (1) Weihnachtslieder (3) Weill (1) Weiwei (2) Wellness-Hotel (1) Welt (1) Weltkultur (1) Weltlage (2) Wendung (2) Wendungen (1) Wetter (1) Willkommenskultur (1) Winter (2) Wirklichkeit (1) Wirtschaftswunder (1) Wise Guys (1) Witz (7) Witze (5) WM-Titel (1) Wochenblatt (1) Wochenblatt Leben und Literatur (1) Wochenende (1) Wolf (2) Wortfrequenz (1) Wortschatz (3) Wortschatzerweiterung (3) Wortwolke (1) Wunderkind (1) Wünschelrute (1) Zeder (2) Zeit (1) Zeitung (1) Zentralisierung (2) Ziel des Schulsystems (1) Zigeuner (4) Zitadelle (1) Zivilisation (1) Zucker (1) Zukunft (1) Zukunft Europas (1) Zungenbrecher (1) Zuordnung (2) Zuordnungen (2) Zuordnungen Pins (1) Zusammenfassung (3) Zutaten (1) Zwangszentralisierung (1) Zweiter Weltkrieg (1) Zwetajewa (1) Zwetschgenmarmelade (1) Zwölf Punkte (1) ich wurde fündig). (1) který dovedl lítat (1) und siehe da (1) Címkefelhő

Lehrerhandreichungen zu "Einkaufstour"

2017.05.23. 20:00 lakosgabor

 

  1. Vorentlastung
    ("Anagramme" oder "Fünfminutenspiel" sind Varianten):
    - Anagramme zu einem Wort aus dem Text. Es geht um ein Substantiv mit acht Buchstaben: 

    echt, Ei, Hecht, hie, Hoheit, Teich, zecht, zieht. 
    (Lösung: Hochzeit - Das Wort "Hoheit" ist fett markiert, weil es die meisten Buchstaben - sechs an der Zahl - hat.) 
    - Fünfminutenspiel: Das Wort Hochzeit angeben und die Schüler Anagramme dazu schreiben lassen. Wenn die Zeit um ist, werden die Ergebnisse verglichen, und wer die meisten Wörter hat, gewinnt.

    Wortwolke zeigen.
     Worum geht es wohl in diesem Text? (Kurze Besprechung des Wortschatzes und des möglichen Themas im Plenum.)

  2. Textarbeit
    a/ Text zum ANHÖREN. - Worum geht es also im Text?
    b/ Text zum LESEN
    - Wann und wo spielt die Geschichte? Wer spricht? (Hier eine kleine HILFE.)
    c/ Ein Kreuzworträtsel zu einigen Wörtern des Textes.

  3. Weiterführende Aufgaben
    - Kreatives Schreiben - Aufsatz über ein (bekanntes) Bild schreiben aus einer ungewöhnlichen Perspektive. (Und die Leser, die Gruppenmitglieder raten lassen.)
    - Alte Werke neu oder anders beschreiben als üblich. Hier noch zwei Beispiele: Dreigroschenoper, Grimms Märchen.

Szólj hozzá!

Címkék: kreativ Dreigroschenoper DaF Fortgeschrittene Malerei Märchen kreatives Schreiben Bauernhochzeit Bruegel einkaufen Einkaufstour

Information

2017.05.23. 19:00 lakosgabor

Übersetzung einer Novelle von István Örkény

Er sitzt seit vierzehn Jahren hinter einem kleinen Schiebefenster am Toreingang. Man stellt ihm immer nur zwei Fragen.
- Wo sind die Büros von "Montex"?
Darauf antwortet er so:
- Im ersten Stock, links.
Die zweite Frage lautet:
Wo befindet sich die Firma "Kunstharz-Müllwiederaufbereitung"?
Worauf er erwidert:
- Zweiter Stock, die zweite Tür rechts.
Seit vierzehn Jahren hat er sich niemals geirrt, jeder bekam die entsprechende Auskunft. Einmal nur geschah es, dass eine Dame an sein Fenster kam und eine der üblichen Fragen stellte:
- Wo ist "Montex", bitte sehr.
Daraufhin schaute er ausnahmsweise in die Ferne und sagte dann:
- Wir alle kommen aus dem Nichts und kehren ins verdammte Nichts zurück.
Die Dame beschwerte sich. Die Beschwerde wurde untersucht, erörtert und dann fallen gelassen.
Es ist in der Tat keine so große Sache.

 

Szólj hozzá!

Címkék: absurd Übersetzung Literatur Literatur und DaF grotesk István Örkény Minutennovelle Minutennovellen

Lehrerhandreichungen zu "Beim Arzt - 2017"

2017.05.11. 13:38 lakosgabor

 

  1. Vorentlastung
    Wortfrequenz oder Wortwolke zeigen.
     Worum geht es wohl in diesem Text? (Kurze Besprechung im Plenum.)

  2. Textarbeit
    a/ Reihenfolge finden. (Oder hier online.)
    b/ Text zum ANHÖREN. - Worum geht es also im Text? Warum ist "staatlich" so betont? (Lösung: Weil im staatlichen Gesundheitswesen Ungarns akuter Ärzte- und Personalmangel herrscht.)
    c/ Text zum LESEN
    - Text still durchlesen. Paararbeit: Fünf Fragen schreiben, sie dann in der Gruppe beantworten.
    - Meine Frage: Wie hängt der Untertitel in Anführungszeichen mit dem Text zusammen? (Lösung: Der Titel ist ein Zitat der Regierungspropaganda in der alles überragenden Regierungspresse. Der Text beweist, dass dieser Slogan auf Regierungsplakaten und in der Presse eine glatte Lüge ist. Siehe noch:
    "Kein Aprilscherz" oder "Heimat, liebe Heimat" oder "Ungarn bringt bessere Leistung"). 

    d/ Ein Kreuzworträtsel zu einigen Wörtern des Textes.

  3. Weiterführende Aufgaben
    - Referat, Bericht, Präsentation über das Gesundheitswesen (von verschiedenen Ländern). 
    - Aufsatz schreiben mit dem Titel: "Beim Arzt". 
    - Witze über Ärzte sammeln und präsentieren.


Szólj hozzá!

Címkék: Lüge Konjunktiv 1 Konjunktiv Arzt indirekte Rede Regierungspropaganda beim Arzt Gesundheitswesen staatlich staatliches Gesundheitswesen Konjunktiv 2

Einkaufstour

2017.05.06. 13:43 lakosgabor


Ach, Freunde, fragt mich nicht nach meiner letzten Einkaufstour! Ich war gerade beim Bierbrauer und bestellte bei ihm 2 Fass, und ich musste auch den Müller besuchen, denn zur Hochzeit morgen brauchen wir viel Hafer, aber Milch und Zucker muss ich noch kaufen! Ich bin also sehr in Eile. Die Hochzeit findet in unserer Scheune statt, und wir erwarten viele, viele Gäste – auch Kinder. Wir heben die Scheunentür ab, und zwei starke Knechte werden darauf den Milch- und Haferbrei auftragen. Die Gäste (alle aus der Umgebung, hier in Flandern) werden an einer langen Holzbank sitzen, den Brei essen und Bier aus Krügen trinken. Zwei Dudelsackpfeifer werden für die gute Stimmung sorgen. Die Braut wird in grüner Kleidung mit einer Hochzeitskrone auf dem Kopf (unter einer Papierkrone, vor einem aufgehängten großen grünen Tuch) in der Mitte neben ihren Eltern sitzen. Wir haben sogar einen Franziskanermönch und einen Adligen, der auch seinen Hund mitbringen wird, eingeladen. Aber mehr kann ich euch jetzt nicht verraten. Ich muss weg!

 

Szólj hozzá!

Címkék: Malerei Einkaufen Hochzeit Flandern Bauernhochzeit Bruegel

Lehrerhandreichungen "On Body and Soul"

2017.05.01. 15:21 lakosgabor

 

  1. Vorentlastung
    Plakat
     zeigen - darüber in der Gruppe sprechen.
    Wortwolke zeigen. Worum geht es wohl in diesem Text? (Kurze Besprechung im Plenum.)

  2. Textarbeit
    a/ Text zum ANHÖREN. - Worum geht es also im Text?
    b/ Text zum LESEN
    - Text still durchlesen. Paararbeit: Fünf Fragen schreiben, sie dann in der Gruppe beantworten.
    - Meine Frage: Wie ist das Verhältnis zwischen den Hirschen im Wald und den sich liebenden Menschen in der Fabrik?
    c/ Folgende Wörter und Ausdrücke kontextgebunden erklären: heiß ersehnt, verschwinden, Schlachthaus, betäuben, gelähmt sein, ängstlich, Vorgesetzter, Kontaktscheu, Pedanterie, fotografisches Gedächtnis, ausgeprägt, Zuneigung, allmählich.
    d/ Der Text ist nur eine einfache Inhaltsangabe. Eine ausführliche Meinung (evtl. Analyse) als schriftliche Hausaufgabe wäre nun fällig.

  3. Weiterführende Aufgaben
    - Der Film "On Body and Soul" wurde zum besten Film auf der Berlinale 2017 gewählt. Warum denn? (Meiner Frau und mir hat er übrigens sehr gut gefallen, aber das hat mit dem Erfolg auf der Berlinale nichts zu tun.)
    - Referat, Bericht, Präsentation über die BERLINALE. (Geschichte, Gegenwart usw.)
    - Referat, Bericht, Präsentation über andere bekannte Filmfestspiele, Festivale. 
    - Hier über einen meiner Lieblingsfilme: "Amadeus".
    - Thema für ein Gespräch oder eine schriftliche Hausaufgabe: Lieblingsfilm.


Szólj hozzá!

Címkék: 2017 Film Berlin Berlinale Enyedi Ildikó DaF DaF für Fortgeschrittene Hörverstehen Filme Leseverstehen Lieblingsfilm On Body and Soul Enyedi Ildikó Enyedi Goldener Bär Inhaltsangabe Filmfestival bester Film

Beim Arzt - 2017

2017.04.28. 10:36 lakosgabor


"Die ungarischen Reformen greifen"


Ich ging kürzlich zur (staatlichen) Universitätsklinik, traf sogar einige Minuten vor dem festgelegten Termin ein und wartete. Es verging eine Stunde, dann noch eine und wieder eine, bis mein Name gerufen wurde. Im Praxisraum fragte die Ärztin, wie es mir gehe. Ich antwortete, dass es mir jetzt nach dieser Wartezeit von drei Stunden äußerst miserabel gehe. Es ging mir tatsächlich miserabel, ich war aufgeregt und zitterte ein wenig vor innerer Wut. Die Ärztin sagte, dass sie meine Aufregung verstehen würde, wenn sie an meiner Stelle wäre. Sie könne jedoch nichts dafür, es seien Kollegen ausgefallen, die müsse sie nun auch noch vertreten. Sie versuche ihre Aufgabe korrekt zu erfüllen, solange es noch gehe. Das sagte sie, leicht vor Aufregung zitternd. Dann leierte sie die üblichen Fragen hinunter, verschrieb die nötigen Medikamente, und ich verließ die Klinik. 

 

Szólj hozzá!

Címkék: Ungarn Konjunktiv 1 Konjunktiv Arzt indirekte Rede Klinik Regierungspropaganda Ungarn 2017 beim Arzt Gesundheitswesen Universitätsklinik

Lehrerhandreichungen zu "Kein Aprilscherz"

2017.04.25. 16:49 lakosgabor

 

  1. Vorentlastung
    Wortwolke
     zeigen. Worum geht es wohl in diesem Text? (Kurze Besprechung im Plenum.)
    Hat die Wortwolke vielleicht nicht geholfen? Dann verrate ich den Titel des Textes: "Kein Aprilscherz". Worum geht es wohl also?

  2. Textarbeit:
    a/ Welche Reihenfolge ist richtig?

    b/ Text zum Anhören.
        
    c/ Text zum LESEN
    - Text still durchlesen. Paararbeit: Fünf Fragen schreiben, sie dann in der Gruppe beantworten.
    - Meine Fragen: Was sieht man auf den Plakaten? Warum ist das kein Aprilscherz?
    (Lösung: Gescheiterte und irreführende Regierungspopaganda für die Olympiakandidatur 2024. Kinobesuch und Spaziergang fanden am ersten April statt. Im Ernst.)

    d/ Was bedeuten diese Wörter oder Ausdrücke: Tourist, unterwegs, wimmelnd, überzeugter Patriot, Zitadelle, prosaisch?

  3. Weiterführende Aufgaben
    - Nach wem wurde die Elisabethbrücke benannt?
    - Wer war Gellért?
    - Wie würden Sie / würdest Du einen Hochzeitstag feiern?
    - Im Text geht es um diesen Film. Mir hat er sehr gut gefallen. (Er wurde nebenbei zum besten Film auf der Berlinale 2017 gewählt.)
    - Hier über einen meiner Lieblingsfilme: "Amadeus".


Szólj hozzá!

Címkék: Film Budapest Berlinale Sissi Plakat Kino Landeskunde DaF Sehenswürdigkeit Fortgeschrittene Gellértberg Elisabethbrücke On Body and Soul Enyedi für Fortgeschrittene Sehenswürdigkeiten Regierungspropaganda Plakatkampagne

On Body and Soul

2017.04.16. 13:22 lakosgabor

20170401_plakat2-1.jpg
(Eigenes Foto)

Zwei begegnen sich an einem Arbeitsplatz. Nach einem langen, schwierigen Kennenlernprozess verlieben sie sich ineinander. Mit der heiß ersehnten körperlichen Liebe verschwindet ihr "gemeinsamer Traum".
Der Mann, vielleicht 50, arbeitet in einem Budapester Schlachthaus, in dem Kühe betäubt, getötet und verarbeitet werden, als Finanzdirektor. Einer seiner Arme ist gelähmt. Es tritt nun eine junge Frau, vielleicht 25, als Qualitätsprüferin in die Fabrik ein. Die Blondine mit den ausdrucksvoll-ängstlichen Augen fällt ihrem Vorgesetzten durch ihre ungewöhnlich ausgeprägte Kontaktscheu, ihre Pedanterie und ihr fotografisches Gedächtnis auf.
In der Folge eines unbedeutenden Diebstahls im Schlachthaus stellt sich zu ihrer Überraschung heraus, dass sie jede Nacht den gleichen, ja den selben Traum träumen: Sie leben als Hirsche in einem Wald. Dies bringt sie einander näher. Aus der Zuneigung wird allmählich Liebe, die sich eines Nachts endlich erfüllt. Am darauffolgenden Morgen erzählen sie sich beim Frühstück, dass sie jetzt nichts geträumt hätten.

 

Szólj hozzá!

Címkék: 2017 Film Budapest Wald Berlinale Kino DaF Freiheit Liebe Zusammenfassung On Body and Soul Enyedi Ildikó Enyedi Goldener Bär Inhaltsangabe Inhalt Bester Film Schlachthaus Hirsch Hirsche kontaktscheu Verhaltensstörung Traum

Lehrerhandreichungen zu "So..."

2017.04.13. 18:33 lakosgabor

 

  1. Vorentlastung:
    Wortwolke Nr.1 zeigen. 
    Wortwolke Nr.2 zeigen.
    Wortwolke Nr.3 zeigen. 
    Wortwolke Nr.4 zeigen. - Worum geht es wohl in diesen Texten? (Kurze Besprechung im Plenum.)


  2. Textarbeit:
    a/ Zum Anhören: Text 1, Text 2, Text 3, Text 4.
        Haben sich die Erwartungen erfüllt?

    b/ Texte zum LESEN
    - Texte still durchlesen. Paararbeit: Fünf Fragen schreiben, sie dann in der Gruppe beantworten.
    - Meine Frage: Warum wird Luther heute für wichtig gehalten?

    c/ Hier ein Kreuzworträtsel zum Wortschatz.


  3. Weiterführende Aufgaben
    - Luthers Bedeutung für die neuhochdeutsche Sprache.
    - Luthers Bedeutung für die Reformation.
    - Volkslied "So treiben wir den Winter aus" singen, in der Gruppe präsentieren und mit Luthers Version vergleichen.
    - "Unsere Besten" - Wer kam wohl in die ersten zehn in Deutschland? Und in anderen Ländern?




 

Szólj hozzá!

Címkék: Grimm Wartburg Luther Brüder Grimm So treiben wir den Winter aus Reformation Bibel Bibelübersetzung Neuhochdeutsch Ablasshandel

Kein Aprilscherz

2017.04.04. 20:55 lakosgabor

 elisabeth-brucke-3.jpg(Eigenes Foto)

Zum Hochzeitstag habe ich meine Frau zu einem Film eingeladen. Unterwegs zum Kino in Pest hatte man einen schönen Blick auf die Elisabethbrücke und die Gellért-Statue

Nach dem langen Film machten wir einen kleinen Spaziergang auf dem von Touristen nur so wimmelnden Gellértberg in Buda. Der herrliche Rundblick auf Donau und Stadt lässt wohl jedes Herz höher schlagen, nicht nur das des überzeugten Patrioten.

Oben an der Mauer der Zitadelle sind wir auf eine Plakatserie gestoßen, die uns schnell ins prosaische Ungarn von 2017 zurückgeholt hat.

 

Szólj hozzá!

Címkék: Budapest Video Pest Buda Plakat April Bildbeschreibung Hochzeitstag Gellértberg Elisabethbrücke Spaziergang Zitadelle Donau Aprilscherz